Ersatzneubau Gorwiden, Zürich

In der Siedlung Gorwiden wurden die vier Gebäude „Gorwiden 14, 26, 32 und 38“ durch vier neue Mehrfamilienhäuser ersetzt. Der Ersatzneubau besteht aus dem alleinstehenden Haus 14 mit Schutzraum und den über das Untergeschoss verbundenen Häuser 26, 32 und 38. Das Untergeschoss wurde vollständig in Stahlbeton erstellt und ist über strassenseitig ebenerdige Zugänge erschlossen. Auf der Tiefgarage kommen rückseitig die Gärten und die Versammlungsfläche zu liegen. Die Tiefgarage dient als Niveauausgleich. Eine Eigenheit bildet die monolithisch in mehrere Richtungen fallende Einstellhalle, welche den Niveauunterschied der drei verbundenen Häuser treppenförmig ausgleicht.

Die Treppen- und Liftkerne werden ebenfalls in Massivbauweise erstellt. Sie dienen der Erschliessung der Wohnungen sowie der Aussteifung der Häuser gegen Erdbeben und Windkräfte. Die Obergeschosse wurden in Holzbauweise erstellt. Die Elemente sind vertikal auf dem umlaufenden Sockel und horizontal an die Treppenkerne angeschlagen.

Am Bau beteiligt

Bauherr: Habitat 8000 AG
Holzbauingenieur: IHT Rafz Ingenieurholzbau + Holzbautechnik AG, Rafz
Architekt: ERP Architekten AG, Baden

Unsere Leistungen

Ingenieurleistungen Stahlbetonarbeiten inkl. horizontaler Aussteifung

Kennzahlen

35 Wohnungen

Ausführung

2017

Projekt als PDF zeigen